Die HSG Blomberg–Lippe hat das 7. Heinrich Horn Gedächnisturnier der SG 09 Kirchhof in Melsungen gewonnen. In einem hochspannenden 13:13 Remis gegen Ligakonkurrent Bayer 04 Leverkusen erkämpfte sich das Team am Ende den Turniersieg.

An zwei Tagen wartete ein straffer Turnierplan auf acht Mannschaften mit je sieben Spielen „Jeder gegen Jeden“ (je – 30 Minuten), darunter Spiele gegen direkte Ligakonkurrenten aus der der 1. und 2. Handballbundesliga,  Westfriesland SEW aus Holland und HC Zlin aus Tschechien.

Auf Grund des besseren Torverhältnisses auf Seiten der HSG, reichte dem Team ein Unentschieden gegen die favorisierten Leverkusener. Von Anfang an entwickelte sich ein intensives Spiel zwischen beiden Mannschaften bis zur letzten Minute. Am Ende stand es für die beide besten Teams des Turniers 13:13 unentschieden. Bayer 04 Leverkusen stellt die beste Torfrau Nele Kurzke und die beste Spielerin Amelie Berger.

Im Spiel um Platz 3. gewann die SG09 Kirchhof gegen den Bundesliga- Aufsteiger SV Union Halle Neustadt mit 16:08. Die Partie war anfangs von beiden Seiten ausgeglichen, Torschützenkönigin Diana Sabliak hielt Kirchhof im Spiel. Die Abwehr steigerte sich und Torfrau Frederikke Siggaard bekam immer mehr zu fassen und entschärfte die Angriffe der Wildcats. Nach zwei Niederlagen gegen Blomberg/Lippe (9:16) und Leverkusen (8:23) gewannen sie alle anderen Spiele souverän.

 

Kategorien: AktuellSport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.