Die MT Melsungen hat ihre Heimpremiere zur Saison 2021/22 gegen den THW Kiel mit 26:33 (12:16) verloren, dabei aber eine über weite Strecken gute und ansehnliche Leistung gezeigt. Dass erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder über 3.000 Zuschauer in der Kasseler Rothenbach-Halle waren, verlieh dem Kracher zum Auftakt einen angemessenen Rahmen. Kämpferisch starke Melsunger hatten das Pech, an diesem Abend auf souverän und gnadenlos auftretende Kieler zu treffen, die über die gesamte Spielzeit in Führung lagen und sich kaum Schwächen leisteten. Stark auf Gastgeberseite sicher Torhüter Nebojsa Simic, im Feld überzeugte neben dem siebenfachen Torschützen Michael Allendorf vor allem Neuzugang Elvar Örn Jonsson, der seine fünf Treffer allesamt im ersten Durchgang erzielte. Kiel überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, aus der neben Niklas Landin zwischen den Pfosten Magnus Landin mit seinen sechs Toren heraus stach.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.