GRUPPE C

Spanien führt die Gruppe nach einem komfortablen Sieg gegen die Niederlande an und holt zwei Punkte nach Wien

In der 21. Spielminute hätte man Ihnen vielleicht das Verlassen des Spielfeldes verzeihen können, so groß war der Vorsprung Spaniens – aber wer das tat, hätte eines der bisher größten Tore der EHF EURO 2020 verpasst.

Die Geschichte der ersten Halbzeit in Kürze: Der spanische Torhüter Rodrigo Corrales, der später nach insgesamt 20 Paraden als bester Spieler des Spiels ausgezeichnet wurde, stand wie eine Mauer, die Niederländer waren 22 Minuten lang wie die Kaninchen im Scheinwerferlicht, und der Deal war schon früh besiegelt.

Doch das Spiel der Niederländer wurde immer besser und bewies, dass der Sieg gegen Lettland am Samstag kein Zufall war.

Wenige Sekunden vor der Halbzeitpause sahen die Fans im Trondheim Spektrum das bisher beste Tor dieses Wettbewerbs, ein magisches Flugtor aus der Flügelstellung von Jeffrey Boomhouwer zum Halbzeitstand von 13:17.

Die zweite Hälfte war für die Fans schön zu sehen, aber alles war entschieden. Die Spanier hatten die volle Kontrolle über das Spiel, aber die Niederländer konnten beweisen, dass sie verdiente EHF EURO-Teilnehmer sind, bevor sie am Dienstag nach Hause fliegen.
Quelle:RhfEuro2020

Kategorien: AktuellAllgemeinSport

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.