Schon zum zweiten mal gab sich die Catch- und Wrestlingelite in Kassel die Ehre. Im feinen Ambiente des Kongress Palais schien der aufgebaute Ring irgendwie deplatziert.

Eine solche Schau hatte ich noch nicht miterlebt. Ist das nun Sport oder Show? Wrestling ist eine sportliche Show, ich denke, man kann es Leistungssport nennen. Schnell wurde auch dem Laien klar ( Ich glaube fast, ich war der einzige Unwissende) , dass bei jedem Kampf der Sieger vorher bereits feststeht.

Trotzdem wurde gehauen, getreten, geworfen, geboxt und gewürgt, so dass jeder „sein Fett“ abbekam. Irgendwie wurde gegen Ende eines jeden Kampfes klar, dass der Gute, der Publikumsliebling mit lautem Getöse als Sieger den Ring verlässt.

Bei soviel akrobatischem Körpereinsatz mussten alle Kämpfer sehr fit sein und auch einige Schmerzen aushalten. Wer welchen Kampf und warum gewann, war eigentlich unerheblich. Alle jubelnden, schreienden und pöbelnden Zuschauer wussten sehr wohl, auf was sie sich eingelassen hatten.

Ich war erleichtert, dass kein aus dem Ring geworfener Athlet auf mich gefallen ist, auch wenn ein Koloss direkt neben mir landete.

Die fast 400 Besucher hatten Spaß und ich eigentlich auch. Das P.O.W. Wrestling Event kommt nächstes Jahr wieder!

Quelle:Text und Fotos sind von Manfred Kittner

Kategorien: AktuellSport

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.