***Top News-Kader News***

Auf der Suche nach einer neuen Torfrau ist die SG 09 Kirchhof in der Zweiten Liga Frankreichs fündig geworden.

Von Sambre Avesnois konnte die 23-jährige Kroatin Nela Žužić für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag genommen werden. „Wir nehmen einen sportlichen Umbruch vor“, so äußert sich Trainer Christian Denk, „und sind jetzt sehr glücklich, erneut mit einem starken Trio im Tor spielen zu können.

Wir haben eine Torfrau gesucht, die positive Energie in unser Team bringt, die aber auch in der Lage ist, in brenzligen Situationen den Unterschied ausmachen zu können.“

Nela Žužić wechselte mit 19 Jahren aus ihrem Heimatland Kroatien in die französische Zweite Liga zu dem Club LE Havre, wo sie direkt zur besten Torfrau ausgezeichnet wurde. Danach ging es nach Gjerpen in die norwegische 1. Liga, ehe sie die letzten zwei Jahre bei Sambre Avesnois wieder in Frankreich erfolgreich Handball spielt.

Das erste Treffen in Melsungen war für beide Seiten sehr positiv. Nela Žužić lernte ihren zukünftigen Trainer beim Heimspiel gegen Rosengarten kennen, bei dem sich das Kirchhof-Team leider nicht von der besten Seite zeigte.

Trotzdem gab es keinen Zweifel von Nela Žužić, mit der SG 09 Kirchhof eine neue Herausforderung suchen zu wollen. Die neue Torfrau bekommt in Kirchhof die Trikotnummer 95.

Nela Žužić will der Sportgemeinschaft 1909 helfen, die Zuschauer und Fans für den Damenhandball in der Stadt Melsungen weiter zu begeistern. „Die Atmosphäre in der Stadtsporthalle hat mir sehr gefallen“. Mit ihren 1,83 m Körpergröße wird sie große Präsenz im Tor zeigen und die Abwehr stabilisieren. Zu ihren Stärken zählt ein schneller und guter Pass in die Spitze.

Weiterhin bringt Nela Žužić ein gutes Stellungsspiel mit und war in Frankreich durch unzählige Paraden auch vom Siebenmeterpunkt gefürchtet. Durch diesen wichtigen Transfer hat der Zweitligist erneut drei starke Torfrauen im Kader. Nun muss Nela Žužić schnellstmöglich Deutsch lernen – hierbei wird sie sicherlich Unterstützung durch ihre Landsfrau – Diana Sabljak – erhalten, aber auch ihr Umzug muss organisiert werden.

Nela Žužić sagt zu ihrem Wechsel: „Ich wollte unbedingte in Deutschland spielen und habe mit Kirchhof genau den richtigen Verein gefunden. Die Stadt gefällt mir sehr gut. Ich werde über den Dächern von Melsungen wohnen. Kirchhof hat ein Team mit Erfahrung, aber auch der nötigen Frische aus jungen Spielerinnen. Eine Mischung, die genau das Richtige ist. Außerdem haben wir mit Christian Denk einen sehr guten Trainer, davon bin ich überzeugt. Ich kann es kaum erwarten, im Sommer zu starten und habe ein gutes Gefühl den richtigen Schritt in meiner Karriere gemacht zu haben.“


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.