Nach den Entwicklungen und Ergebnissen der letzten Wochen haben sich Verein und Trainer in beidseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt.
“Wir möchten uns bei Dragos Negovan für seinen Einsatz und sein Engagement bedanken. Gerade in der herausfordernden Corona-Situation hat er immer versucht das Maximum aus sich und der Mannschaft herauszuholen”, so Renate Denk.

Allein den Spagat zu meistern, während einer Pandemie gleichzeitig als Arzthelfer in einer Praxis zu arbeiten und sich zusätzlich dem professionellen Handballsport zu widmen, nötigt vollsten Respekt ab seitens der SG 09 Kirchhof und der Damenhandball GmbH.

Dragos hat das Team in einer schwierigen Situation übernommen: Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga und einem personellem Umbruch war es nicht einfach aus den vielen neuen Spielerinnen eine Einheit zu formen, was ihm jedoch absolut gelungen ist.

Dennoch sind beide Seiten in den letzten Tagen zu der Überzeugung gekommen, dass die Mannschaft jetzt einen neuen Impuls benötigt um im Schlussspurt der 3. Liga die Qualifikation für die Aufstiegsrunde im Blick zu behalten.

Christian Denk wird nun bis Saisonende das Traineramt übernehmen, hat aber mittelfristig andere Ziele: Christian Denk möchte nach seiner Rückkehr nach Kirchhof die Nachwuchs-Jahrgänge 2007/2008 in naher Zukunft in die Jugend-Bundesliga führen.
“Der Nachwuchs soll dann das Fundament für unsere beiden Damenteams bilden”, sagt Renate Denk.

Die Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof dankt Christian Denk dafür, dass er ohne zu zögern den Rest der Saison an der Seitenlinie steht.

Wichtig ist jetzt, heute Abend ein erstes Zeichen zu setzen und im Heimspiel gegen den Hannoverschen SC erfolgreich zu sein.

Anwurf ist um 18:00 Uhr in der Stadtsporthalle Melsungen

Quelle: SG 09 Kirchhof Pressedienst


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.