Am dritten Spieltag trafen die MT Melsungen und der TBV Lemgo Lippe aufeinander. Zwei Teams, die beide nur mittelmäßig in die Saison starteten und sich mit einem Sieg einen besseren Tabellenplatz erarbeiten könnten. Die MT, die als Favorit in die Partie ging, erwischte einen sehr guten Start und setzte den TBV mit einer konzentrierten Leistung schnell unter Druck. Doch dann häuften sich die technischen Fehler auf beiden Seiten und es ging beim Stand von 15:12 in die Pause. In dieser wird Trainer Florian Kehrmann die richtigen Worte gefunden haben, denn Lemgo kam aus der Kabine und legte mit einem 4:0-Lauf los wie die Feuerwehr. Sichtlich geschockt musste sich Melsungen erstmal sammeln und es entwickelte sich eine höchst spannende Partie – mit dem glücklichen Ende für die Hausherren. 26:23 siegte die MT und steht nun mit 3:3 Toren im Mittelfeld der Tabelle. Die meisten Tore erzielte an diesem Abend Ellison vom TBV (10).

MTM: Kühn (6), Maric (5), Reichmann (4), Kunkel (3), Mikkelsen (3/1), Lemke (2), Häfner (2), Sidorowicz (1)

TBV: Elisson (10/7), Baijens (4), Suton (2), van Olphen (2), Guardioala (2), Schagen (1), Theuerkauf (1), Klimek (1)


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.