Mit Ida Evjen kommt ein norwegischer Rohdiamant in das Team der Löwinnen.

Zum Heinrich Horn Gedächtnisturnier präsentiert die SG 09 Kirchhof seinen sechsten Neuzugang für die Saison 2020/2021.

Die Rückraumspielerin hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. „Lutz Wilken hat Ida gesichtet.

Unter der Regie von Trainer Weiss wird sich die 19-Jährige entwickeln und an der Seite von Diana Sabljak viel lernen können.

Im Juniorteam wird sie weitere Spielpraxis bekommen“, sagt Renate Denk. Ida Evjen fokussiert sich auf den Handball. Sie wird aber auch in der Kinderbetreuung erste Erfahrungen für ihren späteren Wunschberuf Erzieherin sammeln können.

„Nach meinem Probeaufenthalt musste ich nicht lange überlegen, das Gesamtpaket gefällt mir. Mein neues Team hat mich gut aufgenommen und von meinem neuen Trainer bin ich auch begeistert“, so die Blondine.

Für sie ist alles neu. Auch das Training, die Intensität und das Laufen, das Tempo. „Es macht mir aber Spaß“. Ida Evjen hat bereits eine gemütliche Wohnung am Waldrand von Melsungen eingerichtet und das Familiäre gefällt ihr.

„Klar,ich werde meine Familie vermissen, aber ich werde sicherlich viele Freundschaften knüpfen und Handball in Deutschland, dass ist mein Traum, den ich mir jetzt verwirklichen will“, so die Neue in der Bartenwetzerstadt.

Die 1,84 m große Spielerin hat einen „Hammer“-Wurf und wird aus der Distanz, von der Neunmeterlinie,für reichlich Gefahr sorgen. Ida Evjen bevorzugt die Positionen auf Rückraum links und Mitte.

Bereits mit vier Jahren lebte sie mit ihren Eltern in Bad Neustadt, dort trainierte ihr Vater Tobben Evjen das Männerteam in der Regionalliga.

Ida Evjen spielt seit ihrem sechstem Lebensjahr Handball – ihre erste Trainerin war ihre Mutter, viele Jahre auch ihr Vater. Evjen trug das Trikot in Bodø für die IK Junkeren. Danach wechselte sie nach Oslo zu Haslum IL in die 2. Liga.

„Mit Kirchhof habe ich mir einen interessanten Verein ausgesucht, der mir die Möglichkeit gibt, mich weiterzuentwickeln und ich werde auch das Doppelspielrecht nutzen“.

In ihrer Freizeit spielt Ida Evjen gerne Gitarre – das hilft ihr sich zu entspannen. Ihr Lieblingsessen ist Fisch.Kein Wunder, da ihr Großvater selber mit dem Boot rausgefahren ist, um zu fischen und seiner Enkelin den fangfrischen Fisch zu servieren.

Das einzige Manko,ihre Trikotnummer 6 ist vergeben und so sagt die frohgelaunte Spielerin: „Drehen wir doch die Zahl um und ich trage nun die 9, das Trikot wird gerade gedruckt.“

Quelle:SG 09 Kirchhof


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.