Die SG 09 Kirchhof legte nach. Nach dem schwer erkämpften Auftaktsieg in Bremen feierte der Zweitligist eine  erfolgreiche Heimpremiere gegen die Spreefüxxe Berlin. Das, was nach 13 Minuten eine klare Sache zu werden versprach, wurde es schließlich auch. Doch Berlin stemmte sich dagegen und hielt das Spiel bis zur Pause offen. Spätestens nach der Halbzeitpause setzte sich Kirchhof aber endgültig ab, auch dank der überragenden Torhüterin Paula Küllmer sowie der zehnfachen Torschützing Diana Sabljak und gewann mit 31:22 (15:12).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.