Der Umbruch bei der SG 09 Kirchhof schreitet voran. Und ist ein Grund, warum sich der Handball-Zweitligist im Sommer von Torfrau Katarzyna Demianczuk trennen wird.

„Speziell letzte Saison in der Rückrunde haben wir Kasia viel zu verdanken. Aber wir brauchen neue Reize und wollen uns auch im Tor neu ausrichten“, erklärt Christian Denk. Der SG-Coach plant weiter mit einem Trio zwischen den Pfosten, sodass neben Frederikke Siggaard und Paula Küllmer noch ein dritter Rückhalt kommen wird.

Demianczuk war 2017 vom polnischen Erstligisten KPR Kobierzyce zu Kirchhof gewechselt. Den Status als Nummer Eins hatte sie in diesem Jahr an Siggaard verloren


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.