Am kommenden Samstag werden die Vipers eine deutliche Leistungssteigerung für einen Sieg benötigen

Nach den hart erkämpften Punkten gegen Nellingen treffen die Vipers auf den Tabellennachbarn Bensheim. Die Flames belegen mit drei Punkten weniger Platz zehn und haben den Klassenerhalt ebenfalls in trockenen Tüchern. Vipers-Trainerin Tessa Bremmer sieht weitere Parallelen zwischen den beiden Teams: „Die Flames mussten im Laufe der Saison auch mit einem großen personellen Aderlass kämpfen. Ähnlich wie wir sind sie dadurch aber vor allem in den letzten Wochen noch enger zusammengerückt und konnten wichtige Punkte einfahren. Dadurch wird es ein sehr spannendes Spiel, welches wir unbedingt gewinnen wollen, um den einstelligen Tabellenplatz zu festigen.“

Top-Scorerin Julia Maidhof in Schach halten
Auch wenn die Mannschaft von der Bergstraße am vergangenen Wochenende in Metzingen eine deutliche Niederlage einstecken musste, treffen die Vipers auf ein Team, das auf jeder Position gut besetzt ist. Das zeigten die Flames vor allem beim deutlichen Heimsieg gegen Leverkusen vor zwei Wochen, als sie die Werkselfen mit zehn Toren Unterschied nach Hause schickten.
Besonders Julia Maidhof dürfen die Nordhessinnen nicht in Fahrt kommen lassen. Die Linkshänderin im rechten Rückraum ist mit Abstand beste Werferin und sichere 7m-Schützin bei den Flames.
Die Vipers erwartet bei dieser Begegnung sicherlich eine volle Halle.

Das Team freut sich zudem auf die Unterstützung der Fans, die den Weg im Fan-Bus auf sich nehmen, um die Mannschaft zu unterstützen. Anwurf am Samstag, den 04.05.2019, ist um 17:30 Uhr in der Weststadthalle Bensheim.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.