Die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen, bis einschließlich Dienstag, 24. November, in häuslicher Isolation, sollten eigentlich zwei Tage später das Heimspiel gegen den Bergischen HC bestreiten. Weil aber zur Vorbereitung auf dieses Spiel nur ein einziger Trainingstag zur Verfügung gestanden hätte, befindet sich der Club in Abstimmung mit der HBL zwecks Verlegung auf das kommende Wochenende. Ob dies möglich sein wird, war aber selbst am heutigen Montag, also drei Tage vor dem ursprünglichen Spieltermin, noch nicht endgültig klar. Die MT Handballer blicken also mit einer gehörigen Portion Ungewissheit auf ihren nächsten Bundesligaeinsatz.

Das Bundesligateam der MT Melsungen hat sich am 11. November aufgrund eines positiven Corona-Testergebnisses bei Kapitän Finn Lemke in häusliche Isolation begeben. Der Nationalspieler hatte sich mutmaßlich bei seinem Länderspieleinsatz in der Woche zuvor infiziert. Die zuständigen Behörden ordneten deshalb für die gesamte Mannschaft die 14-tägige Quarantänemaßnahme an. Die begann somit direkt nach dem kurzfristig aus Vorsichtsgründen abgesagten Auswärtsspiel in Flensburg.

Inzwischen haben mehrere Testungen bei der Mannschaft negative Ergebnisse erbracht, sodass die Quarantäne wie angekündigt mit Ablauf des morgigen Dienstags enden kann. Die Spieler haben zwar versucht, sich im Hometraining mittels Fahrrad-Ergometern und Hantelstangen so gut es unter den Umständen möglich war, fit zu halten, aber eine wettkampfgerechte Vorbereitung sieht natürlich anders aus. Insofern hat Vorstand Axel Geerken rechtzeitig bei der HBL um eine Verlegung des Spiels gebeten, wenigstens bis zum kommenden Wochenende.

“An nur einem einzigen gemeinsamen Trainingstag nach einer zweiwöchiger Pause kann man keine Mannschaft vernünftig auf ein Bundesligaspiel vorbereiten. Das ist allein schon aufgrund des dadurch erhöhten Verletzungsrisikos nicht zu verantworten. Insofern hoffen wir, dass unserem Wunsch nach einer Verlegung zugestimmt wird. Beide Mannschaften hätten am Wochenende laut Plan spielfrei, auch unsere Halle stände zur Verfügung, insofern wären die wichtigste Voraussetzungen für eine Verlegung auf Samstag oder Sonntag gegeben”, erklärt Geerken. Die endgültige Entscheidung darüber will die spielleitende Stelle der HBL am morgigen Dienstag bekannt geben. Wie auch immer, dieses Spiel wird auf jeden Fall ohne Zuschauer stattfinden.

Quelle:MT-Pressedienst


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.